Zum Inhalt springen
Werner Backeberg Foto: Werner Backeberg

23. April 2021: SPD Uetze schickt Werner Backeberg ins Rennen für die Regionsversammlung

Am vergangenen Wochenende hat die SPD in der Gemeinde Uetze ihre Kandidierenden für die Regionsversammlung gewählt. Werner Backeberg geht mit großer Zustimmung der Uetzer SPD ins Rennen um einen Platz in der Regionsversammlung.

SPD Uetze schickt Werner Backeberg ins Rennen für die Regionsversammlung

Am vergangenen Wochenende hat die SPD in der Gemeinde Uetze ihre Kandidierenden für die Regionsversammlung gewählt. Werner Backeberg geht mit großer Zustimmung der Uetzer SPD ins Rennen um einen Platz in der Regionsversammlung.

„Mit der Zustimmung von 96 Prozent der abgegebenen Stimmen wird klar, dass wir von der Erfahrung und Vernetzung unseres jetzigen Bürgermeisters auch in Zukunft profitieren wollen. Werner Backeberg hat sich in vielfältiger Weise insbesondere für die Themen erneuerbare Energie und Umwelt eingesetzt und seit 2010 im Präsidium des Niedersächsischen Städtetages als Mitglied mitgearbeitet. Wir schätzen uns glücklich, dass er sein Engagement nicht mit dem anstehenden Amtswechsel im Rathaus beenden will.“, so Thordies Hanisch Co-Vorsitzende der SPD Uetze.

Werner Backeberg erklärt zu seiner Kandidatur: „Ich möchte meine im Hauptamt erworbenen Erfahrungen, Kenntnisse und Kontakte gern ehrenamtlich einbringen und eine starke Stimme für die Gemeinde Uetze, den Ostkreis und den ländlichen Raum sein."

Die Uetzer Kandidierenden für die Regionsversammlung stehen bei den Kommunalwahlen im Herbst auf einer gemeinsamen Liste mit denen aus Lehrte und Burgdorf. Als zweite Kandidatin wurde Marion Friemel aus Uetze und als dritter Rainer Richter aus Dollbergen nominiert.

Jürgen Buchholz gibt 10 Jahren Zugehörigkeit in der Regionsversammlung den Staffelstab weiter.

Rudolf Schubert erklärt dazu: „Jürgen Buchholz hat unsere Interessen insbesondere auch im Bereich des Sports, der Umwelt und der Feuerwehr engagiert in der Regionsversammlung vertreten. Dabei ist deutlich geworden, dass ein kurzer Draht zur Region Hannover durch einen Vertreter aus unserer Gemeinde beispielsweise bei der Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen, der Ausstattung unserer Feuerwehrneubauten in den letzten und künftigen Jahren wichtig und hilfreich ist. Wir sind sehr dankbar, für das was Jürgen Buchholz für unsere Gemeinde erreicht hat und gönnen ihm den Zugewinn an Freizeit, denn ein solches Mandat ist mit einigem an zeitlichem Aufwand verbunden.“

Die Uetzer SPD hat sich in Zeiten der Pandemie dazu entschieden, die Wahlen möglichst kontaktfrei durchzuführen. So gab es neben der Erfüllung formaler Voraussetzungen in digitaler Form eine „Drive-In-Wahl“ auf dem Rathausparkplatz, an der erfreulicherweise 55 Parteimitglieder teilgenommen haben. Der ungewohnte Organisationsaufwand hat sich gelohnt.

Vorherige Meldung: Müllsammelaktion: SPD-Abteilung Hänigsen – Obershagen – Altmerdingsen

Alle Meldungen